Lernbegleiter


Kjekt å ha: Nützliche Links zum Norwegischlernen

 

Hier habe ich einige nützliche Links zusammengestellt, die man im Norwegischunterricht, aber auch beim Selbstlernen gut gebrauchen kann: Wörterbücher, Grammatikinfos, Aussprache-Tipps usw. Die Liste ist natürlich alles andere als "vollständig" (gibt es sowas in Internetzeiten eigentlich?), und ich gebe mir Mühe, sie weiterhin zu ergänzen, wenn ich empfehlenswerte Seiten im Netz finde.

 

norwegische Links

 

Viel Spaß beim Durchklicken! Meldet euch gern, wenn Links nicht funktionieren oder ganz wichtige Seiten fehlen. Ich freue mich über Feedback, so dass ich diesen Artikel aktuell halten kann. Tusen takk! :-)

 

In dieser Liste findet ihr Internetseiten zu den folgenden Themen: 

einsprachige Wörterbücher

Das offizielle norwegische Wörterbuch (bokmål und nynorsk), welches freundlicherweise zu jedem Wort die entsprechenden Deklinations- oder Konjugationstabellen sowie Beispiele für die korrekte Verwendung anzeigt.

 

Det Norske Akademis Store Ordbok: bis 2017 das Online-Wörterbuch erscheint, muss man sich mit ein paar tausend Neologismen (nyord) zufriedengeben.

 

Eigentlich mehrsprachig, aber da weder Deutsch noch Englisch auf der Bokmål-Seite dabei sind, nutzen wir deutschen Lerner es vermutlich einsprachig oder, ganz super Sache, für bokmål <-> nynorsk!

 

Bedeutung und Flexionen; wenn man Glück hat auch ein paar Übersetzungen, die aber ggf. mit Vorsicht zu genießen sind.

 

Umfangreiches und anschauliches Bilderwörterbuch, das sogar vorliest (auch für Nynorsk, Schwedisch, Dänisch und weitere Sprachen, aber eher zum Anhören als zum Übersetzen gedacht).

 

Thematisch sortiertes Bilderwörterbuch, das auf Klick jedes Wort ausspricht.

 

Ganz besonders kjekt å ha!

 

 

mehrsprachige Wörterbücher

Empfehlenswertes Wörterbuch de <-> no (bokmål) mit Hilfeforum, Vokabelspielen und zahlreichen Sprachinfos für Lerner.

 

Wörterbuch de <-> no (bokmål), kleines Vokabelratespiel.

 

Wörterbuch de <-> no, das sogar Lautschrift und anhörbare Aussprache bietet, dafür aber nur einen geringen Wortschatz.

 

Wörterbücher no <-> de (und weitere Sprachen) mit der Möglichkeit, ganze Texte einzugeben (funktioniert so 'mittelgut'); dazu allerhand thematische Wörterbücher.

 

Wörterbuch de <-> no (bokmål).

 

Wörterbuch de <-> no (bokmål und nynorsk).

 

Vokabeltrainer de <-> no.

 

Fachwörterbuch für Nahrung und Umwelt, Wald- und Forstwirtschaft, Pflanzen und Tiere.

 

 

Aussprache und Dialekte

Vier unterschiedliche norwegische Sprecher lesen eure eingegebenen Wörter und Sätze vor (funktioniert mit zahlreichen Sprachen).

 

Hier kann man ganze Texte eingeben und norwegisch vorlesen lassen, und es klingt sogar vergleichsweise gut.

 

Norwegian On the Web vocabulary: alphabetische Wörterliste mit anklick- und anhörbaren Wörtern, dazu einer Transkription ('Lautschrift') und englischer Übersetzung.

 

Mitmach-Projekt für Norweger: Jeder kann gesprochene Wörter aufnehmen und die Tondatei hochladen; wir können sie über das Suchfeld einzeln finden und anhören.

 

Wörterbuch de <-> no, bei dem man die Aussprache in Lautschrift lesen und auch anhören kann.

 

All den verrückten norwegischen Dialekten kann man hier mithilfe einer Fabel lauschen (klickt auf "Kart" oder "Liste", um die Region auszuwählen).

 

Hier könnt ihr ebenfalls eine Geschichte in acht unterschiedlichen Dialekten hören.

 

Aussprachebesonderheiten werden erklärt, vorgesprochen und können mit kleinen Aufgaben trainiert werden.

 

Aussprache- und Hörtraining für Anfänger.

 

The Computer Assisted Listening and Speaking Tutor: ein Projekt der Uni Trondheim, welches Lernern helfen möchte, die norwegische Aussprache zu verbessern (kostenlose Registrierung erforderlich).

 

Innerhalb eines spannend aufgebauten Online-Kurses werden Sprachgeschichte und Dialekt-Vielfalt sowohl für bokmål als auch für nynorsk erklärt.

 

Wer mit dem IPA ('Lautschrift') arbeiten kann, findet hier quasi alle Infos, die er zur korrekten Aussprache norwegischer Laute benötigt.

 

 

Grammatik

Ein Programm, das zumindest grobe Schnitzer bei Konjugation, Deklination und Satzbildung erkennt; nicht unfehlbar, aber gelegentlich sehr praktisch.

 

Gib ein Verb ein und erhalte alle Formen (dennoch verlässlicher und umfangreicher: http://ordbok.uib.no/, s. ganz oben).

 

Goldgrube mit tollen, aufs Wesentliche reduzierten und ausdruckbaren Übersichten zu allem, was man beim Lernen wissen muss.

 

Infos zu Schreib- und Grammatikregeln; gibt das höchst lesenswerte Heft Språknytt heraus (u. a. als kostenlosen pdf-Download); bietet eine lange Liste über norwegische Alternativen für Anglizismen -- avløserord.

 

Übersichtlich aufgelistete Grammatikregeln.

 

Rechtschreibregeln und Tipps zum Vermeiden typischer Fehler.

 

Rechtschreibung, Zeichensetzung und Schreibtipps für unterschiedliche Textarten besonders leicht erklärt.

 

Norsk digital læringsarena - hält Infos für das Fach Norwegisch an der Oberstufe bereit, aber birgt auch ein gutes, kleines Grammatikrepertoire (links z. B. auf "skriveregler" und "tegnsetting" klicken, das kommt in anderen Grammatiken oft zu kurz) für Fremdsprachenlerner. 

 

Richtig toller NRK-Podcast zu allen denkbaren Sprachfragen.

 

Sprachpolitische Organisation, die für die normierte und moderatere Form des bokmål eintritt; unter "Språkspalten" werden Sprachfragen beantwortet und Einführungen in Grammatik und gutes Schreiben gegeben.

 

 

Lesestoff

Überwiegend Leseverständnistraining (Texte können mit Computerstimme vorgelesen werden), Texte zu Berufen und Alltagsthemen, Redensarten, Bedeutungen bestimmter fester Ausdrücke, Lerntipps und Übungsaufgaben.

 

Der nach und nach digitalisierte Inhalt der norwegischen Nationalbibliothek wird hier frei zugänglich gemacht (viele Inhalte sind jedoch leider nur mit norwegischer IP abrufbar).

 

Liste der herunterladbaren E-Books der Nationabibliothek.

 

Reiche Auswahl norwegischer Literaturklassiker vom Mittelalter bis ins 19. Jh. zum kostenlosen Download.

 

Digitalisierte Literatur, größtenteils älter; Stöbern ist nicht so einfach, aber wenn man genau weiß, was man sucht, kann man evtl. glücklich werden.

 

Digitalisierte nordische Literatur, etwa bis Anfang/Mitte 20. Jh, nicht neuer; sortiert nach Sprachen ist die norwegische Liste gut sichtbar und ein starker Fundus.

 

All die großartigen norwegischen Volksmärchen sind hier gesammelt.

 

E-Books zum kostenlosen Herunterladen.

 

Die ganze Seite ist interessant, doch das Besondere ist diese Leseliste, in der ihr ganz einfache Texte für Anfänger zum Lesen, Anhören und Herunterladen (und in englischer Übersetzung) findet, und in den "Collections" werden auch die Leseinteressen fortgeschrittener Lerner bedient.

 

 

Sprachprüfungen

Die norw. Folkeuniversitet findet heraus, auf welchem Sprachniveau man ist.

 

CampusOnline findet auch heraus, auf welchem Sprachniveau man ist.

 

Und die Uni Oslo findet ebenfalls heraus, auf welchem Sprachniveau man ist.

 

Ein paar Infos auf Deutsch.

 

Infos auf Norwegisch von Kompetanse Norge.

 

Infos auf Norwegisch von der Folkeuniversitet.

 

Beispielaufgaben für die Sprachtests.

 

Riesiges Repertoire an gesellschaftskundlichen Alltagsthemen, über die man in Norwegen Bescheid wissen sollte; mit Filmen, Texten, Erklärungen, Regeln und Diskussionsaufgaben.

 

 

Wissen

Store Norske Leksikon: alles, was man wissen muss.

 

Store medisinske leksikon: medizinische Fachbegriffe.

 

Norsk biografisk leksikon: berühmte und wichtige Norweger.

 

Norsk kunstnerleksikon: norwegische Künstler aller Art.

 

Zum schnellen Nachschlagen.

 

Die wichtigsten Stichpunkte zur Entwicklung der norwegischen Sprache.

 

Interaktives Begleitmaterial zum Buch "Norges historie" von Cappelen Damm: Hörtexte, Videos, allerhand Textverständnisaufgaben und weiterführende Links zu allen Themen.

 

Norwegisches Musiklexikon, leider nicht immer top-aktuell.

 

 

Medien

Alle NRK-Beiträge (u. a. ganze Serien, Dokus, Humor usw.), die man auch frei im Ausland übers Netz ansehen kann.

 

Kindersendungen, die man auch im Ausland ansehen kann.

 

Kleine lehrreiche Filme zu interessanten Themen, die Norwegen bewegen; eigentlich für norwegische Schulkinder, aber ebenso prima für uns.

 

Zahlreiche norwegische Radiosender.

 

Zeitung in einfacher Sprache, auch zum Anhören.

 

Nachrichten in Bildern, mit extrem leichten Texten und zum Anhören - da kann beim Verständnis nicht mehr viel schief gehen.

 

Selbsterklärend.

 

Auch selbsterklärend.

 

Kostenlose Hörbücher, von Privatleuten eingelesen, allerdings derzeit leider nur in SEHR kleiner Auswahl (noch kleiner: Nynorsk).

 

Bei der Suche nach CD-Schnäppchen bin ich hier oft erfolgreich. Fast alles, was was das Norwegische-Musik-Herz begehrt, gibt es hier gebraucht und gut. Entweder ihr wisst, was ihr wollt, oder stöbert gemütlich in den Kategorien "Norway", "Children's", "Non-Music" (z. B. für Hörspiele) usw.

 

 

Und noch mehr ...

Die u. a. für Sprachunterricht, Integration und Jobvorbereitung zuständige Abteilung hat insgesamt einen extrem wertvollen Internetauftritt; hier ist der Link zu allgemeinen Lern- und Trainingstipps für Norwegischlerner, aber klickt euch gern weiter durch die andere Inhalte.

 

Vielseitiger und informativer Blog über "all things Norway".

 

Höchst umfangreiche Infosammlung über Norwegen.

 

Facebookgruppe rund um sehr spezielle Themen der norwegischen Sprache (ausschließlich auf Norwegisch, mehr für Klugscheißer als für Lerner).

 

Facebookgruppe zum gegenseitigen Tippsgeben.

 

Facebookseite mit tollen Hilfen und Erklärungen fürs Lernen.

 

Deutsch-norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V. (Mitglieder bekommen unsere Sprachkurse 5 % günstiger!).

 

Übersicht des Fachverbandes Skandinavistik über deutschsprachige Unis, die "nordische" Studiengänge anbieten.

 

 

 

Noch mehr Tipps zum Norwegischlernen seht ihr auf www.ordcap.de/sprachkurse/norwegisch/lerntipps/.

 

OBS! Bei Online-Wörterbüchern, die auf dem "Hurra, jeder kann Einträge ungeprüft zufügen"-Prinzip beruhen, ist immer eine gesunde Skepsis gegenüber den Übersetzungsvorschlägen angebracht. Will man sich auf Internetquellen beschränken, sollte man (und kann man auch mit ein bisschen Übung) grundsätzlich das o. g. offizielle nob-ordbok der Uni Bergen (ehemals Uni Oslo) zu Rate ziehen.

 

Die selbe Vorsicht gilt bei kompletten 'maschinellen' Textübersetzungen. Um grob den Sinn einer längeren Passage zu verstehen, mag in Ausnahmefällen eine Funktion wie z. B. die Google-Übersetzung ausreichen; einen korrekten - weder inhaltlich noch grammatikalisch - Text produzieren solche Programme jedoch nicht.

 

Doch genau dafür gibt es ja zum Glück Übersetzer.

 

Hinterlasst mir doch einen netten Kommentar, welche Links euch besonders hilfreich zum Lernen erscheinen!

 

 

PS: Für den Inhalt der verlinkten externen Seiten bin ich nicht verantwortlich und übernehme ich keine Haftung; es sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Trotz sorgfältiger Prüfung übernehme ich keine Gewähr für Korrektheit, Vollständigkeit und Verfügbarkeit. Und selbstverständlich freue ich mich sowohl über Hinweise zu fehlerhaften Links als auch neue Tipps, die ich mit in die List aufnehmen kann!

 

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0